Hallo zusammen,

Leider erschwert mir die WBU/DBU die Durchführung der Vereinsmeisterschaft so wie ich sie mir vorgestellt hätte.
Es gibt bis Juni keinen freien Sonntag mehr wo wir das Finale der VM durchführen lassen können. Soweit, bzw so lange wollte ich die VM aber definitiv nicht laufen lassen. Am Sonntag den 20.03.2022 findet in der WBU nur die Meisterschaften für die Jugend statt. Somit ist dies unser einziger Termin den wir dafür nutzen könnten.

Ich habe die Termine die nach dem 20.03. wären, aus dem System gelöscht. Ich habe weitere Dienstags Termine hinzugefügt um dies ein wenig aufzufangen. Ich werde auch mit der Halle nochmal sprechen ob man nicht einen oder zwei Termine an einem Mittwoch bekommen könnte. Dies würde aber nur funktionieren wenn wir genügend Leute dann wären, da die Halle sonst Mittwochs geschlossen hat.

Also nochmal eine Bitte. Ich hoffe weiterhin auf starke Beteiligung bei der Vereinsmeisterschaft. Die ersten 3 Spieltermine waren schon und es war leider sehr überschaubar. Schaut auch bitte dass ihr die Termine zeitnah in Anspruch nehmt. Nicht dass später kein Platz mehr vorhanden ist weil alle nur an den letzten Terminen kommen wollen.

Die Ergebnisse seht ihr immer zeitnah (gleicher Abend oder am nächsten Tag) schon online auf unserer Webseite. Sollte hier jemanden irgendwas auffallen was nicht passt oder was nicht korrekt angezeigt wird, gebt mir einfach nur bescheid.

Ansonsten hoffe ich auf baldige viele Anmeldungen damit die VM ein voller Erfolg werden kann.

Sportliche Grüße,
René Pütz

Zur Übersicht: Neuer Finaltermin: So: 20.03.2022

Der Saisonstart für unsere 2.te Mannschaft ging am Sonntag in Alsdorf über die Bühne.

Die Ergebnisse die geworfen worden sind teils unerwartet hoch. Die beiden Teams aus Langenfeld und Rheydt konnten einen Teamschnitt von über 200 erzielen und stachen ein wenig hervor. Unser Team schwamm im Mittelfeld mit und verlor im entscheidenden Spiel gegen den anderen „Mittelfeld-Kandidaten“ mit nur einem Pin Unterschied. Ärgerlich!

Am Ende reicht es für 4 Spielpunkte und 3 Bonuspunkte. Dies reicht vorerst zu Platz 4. Die Plätze 5 und 6 hatten von den Pins her einen ordentlichen Abstand zum Rest der Gruppe. Mal sehen also wo es für unsere Jungs beim nächsten Mal hingeht. Zu Erwähnen sind Mario und Jörg die beide um die 200 Schnitt über den Tag gespielt haben. Super Leistung Jungs!

Saisontabelle

Einzelergebnisse

Der vorletzte Start der diesjährigen Saison ist nun auch schon vorbei. Für unsere Jungs ging es am Sonntag nach Siegen. Schnee konnte hier natürlich bestaunt werden, zum Glück aber nur auf den Hügeln 😉

Dieser Start stand unter dem „Corona-Stern“. Aufgrund eines positiven Schnelltests konnte Teammitglied Sven Fraussen leider nicht die Fahrt nach Siegen antreten. Nachmittags kam die Meldung dass der folgende PCR Test aber negativ ausgefallen sei. Gut für die Gesundheit, schade fürs Bowling.

Mit Timo Dettmann konnten wir zum Glück so kurzfristig noch Ersatz finden. Kaum Erfahrung in einer Liga, aber er kann nun „Teilnahme an einer NRW Liga“ mit auf seiner Agenda schreiben.

Die Bahnen schienen sehr gut bespielbar zu sein. Es war ein Ölbild aufgelegt welches den äußeren Bahnbereich äußerst trocken gestaltete. Dafür gab es im Gegenzug einen dicken Ölblock in der Mitte, der unbedingt bespielt werden wollte.

Es hatte sich schon früh angedeutet gehabt dass hier heute hohe Ergebnisse fallen können. Während unser Team im ersten Spiel einfach nicht so recht in Fahrt kommen wollte, kamen dies unsere Gegner umso besser. Die Rheydter schlugen uns deutlich mit 1017 zu 898. Einzig Jordi gab einen kleinen Lichtblick in den letzten Frames und erzielte noch eine 229. Derweil auf der Nebenbahn erzielte Kevin Jann von den Tropics Köln 2 ein Perfektes Spiel. Herzlichen Glückwunsch!

Im zweiten Spiel ging es gegen den aktuell Tabellenletzten Troisdorf. Hier kamen unsere Jungs besser in Fahrt. Jordi spielte eine überragende 276, Micha eine 227 und auch Detti konnte mit 204 sich deutlich steigern. René und Timo konnten sich nicht großartig steigern gegenüber Spiel 1 aber aufgrund der tollen Teamleistung stand eine 1024 vs 848 zu Buche. 2 Punkte für uns!

Im dritten Spiel ging es gegen den Tabellenführer, der in jedem Spiel am Tag als haushoher Favorit galt. Jordi war wieder „on Fire“ und legte eine 266 aufs Parkett. Dies bescherte ihm zur Pause nach 3 Spielen einen Schnitt von 257! Wahnsinn! René war nun auch mit von der Partie und warf eine 248. Micha spielte wieder eine starke 230. Detti konnte leider nicht an das Spiel von davor anknüpfen und musste sich mit 166 begnügen. Für Timo gab es die erste Steigerung des Tages. 154 war es immerhin! Mit 1064 (Schnitt 212) mussten wir uns leider dennoch geschlagen geben. Die Kölner hatten 1091. Das ist bitter.

Nach der Pause waren die Bahnen irgendwie anders. Wie genau? Keine Ahnung. Die Ergebnisse waren durch die Bank durch nicht mehr so hoch wie vor der Pause. Gegen Strikers Köln konnten wir mit unseren Resultaten leider erneut keine Punkte erzielen. 898 waren gegen 1025 leider zu wenig. Alle Spieler von uns kamen hier ein wenig ins wanken. Einzig René und Jordi konnten mit 213 und 203 ein wenig Licht reinbringen.

Im letzten Spiel wollten wir also unbedingt nun noch Spielpunkte einfahren. Es ging gegen Tropics Köln 1. Leider lief es jetzt bei so gut keinem mehr Rund. Detti konnte uns sehr sehr lange im Spiel halten und warf eine schön 245. Leider kamen wir anderen nicht so in die Pötte und konnten keine nennenswerten Ergebnisse mehr erzielen. Am Ende war es leider ganz knapp mit 906 zu 909 Pins.

Somit sind es dieses Mal leider nur 2 Spielpunkte gewesen Die wenigsten von allen. Aufgrund der aber 4. meisten Pins die am Tag geworfen worden kamen immerhin noch 3 Bonuspunkte dazu. Das bedeutet in der Tabellen für uns erstmal keinen Unterschied. Weiterhin Platz 3. Der Anschluss an Platz 2 ist verloren gegangen. Ebenso wie unser schönes Puffer zum 4.ten Platz. In der Tabelle wird sich nicht mehr viel ändern. Nur Platz 3 wird noch ausgespielt werden am letzten Starttag in Alsdorf in 2 Wochen. Wir sind gespannt


Einzelergebnisse unserer Jungs

Hallo liebe Mitglieder,

gerne wollte ich euch nochmal an die Vereinsmeisterschaft erinnern, denn diese startet bereits am Donnerstag!
Tragt euch noch schnell ein, damit diese zu einem vollen Erfolg wird.

Hier noch ein paar organisatorische Hinweise:
– Anmelden könnt ihr euch ganz einfach online unter diesem Link: Anmeldung VM 2022

– Anmeldungen bitte bis spätestens 24h vor Startbeginn. Spätere Anmeldungen können unter Umständen dann nicht mehr bei der Bahnreservierung berücksichtigt werden. 

– Das Startgeld muss in BAR bei mir (oder meiner Vertretung) gezahlt werden und nicht am Counter

– Zur Zeit gilt im Bowl & More „nur“ eine 2G-Regel (Geimpft & Genesen). Hier kann es aber natürlich noch zu Änderungen kommen. 
 
Hier nochmals die Ausschreibung:

Ich freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme!

Sportliche Grüße,
René Pütz

Dieses Wochenende fand ein Schiedsrichterlehrgang von der WBU statt. Aufgrund der weiter anhaltenden Corona Pandemie fand diese online via ZOOM statt. Hier konnten unsere Mitglieder Benjamin Soppa und René Pütz am Samstag, über 6 Stunden, ihre abgelaufene Schiedsrichter-B-Lizenz verlängern.

Alina Pütz hingegen erwarb mit dieser Schulung inkl. Abschlussprüfung nun ebenfalls ihre B-Lizenz.

Ebenso am Sonntag, haben Alina und René Pütz eine Eignisprüfung zur Durchführung von Bundesliga-Einsätzen erfolgreich absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Mit nun 3 aktiven B-Schiedsrichtern trägt unser Verein einen großen Teil dazu bei, die Organe der WBU bei den Durchführungen der einzelnen Wettbewerbe zu unterstützen.

Freundliche Grüße,
René Pütz

An den vergangenen beiden Sonntagen fand in Erkelenz das Finale der Landesmeisterschaften der Senioren sowohl im Trio (05.12) als auch im Einzel (12.12) statt. Hier konnte man unter anderem an beiden Tagen einige frisch gebackene Weltmeister aus Dubai begrüßen.

Senioren Trio

Für das Finale im Trio waren lediglich 2 Spieler von uns qualifiziert. Beide spielten in der Klasse der Senioren A. Das Trio rund um Alexander Lianos belegte am Ende den dritten Rang und konnte sich hiermit eine Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft 2022 sichern.

Günter Soppa und sein Trio scheiterten knapp an dieser Hürde, wurden somit aber mit einem vierten Platz belohnt.
Herzlichen Glückwunsch euch!

Senioren Einzel

Beim Einzel waren wir etwas zahlreicher vertreten. Inge Eichhorn startete als Erfahrene bei den Seniorinnen C. Karina Batti und Ruth Neßelrath hatten Ihren jeweils ersten Finalauftritt bei den Seniorinnen A. Bernd Abels, ebenfalls neu auf diesem Gebiet, ging bei den Senioren C am Start. Alexander Lianos trat bei den Senioren A an. Im Einzel wurde im Round-Robin Modus gespielt. 5 Spiele jeder gegen jeden. Ein Sieg brachte 10 Pins Bonus. Unentschieden 5 Pins. Die Pins aus der Vorrunde wurden mitgenommen.

Seniorinnen C

Unsere Inge ging als führende in das Finale am Sonntag. Wobei der Vorsprung hier nur bei rund 20 Pins war. Leider konnte Inge nicht ganz an die Leistung aus der Vorrunde anknüpfen. Spiel für Spiel knabberte ihre direkte Konkurrentin Ulla Caspari den Vorsprung langsam runter. Nach Spiel 4 war schon klar, dass Ulla und Inge den Sieg unter sich ausmachen werden. In Spiel 5 trafen Sie beide auch noch auf einander. Ulla lag zu dem Zeitpunkt 7 Pins vor. Durch die 10 Pins Bonus Regelung beim Sieg im Round-Robin Modus war also klar. Wer dieses Spiel hier gewinnt, der darf sich auch Westdeutsche Meisterin nennen. Es war lange ein ausgeglichenes Spiel, ehe Ulla mit einem Turkey der Inge davon zog. 200 zu 180 Pins war letztlich das Endergebnis. Mit Platz 2 konnte Inge sich aber dennoch für die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!

Senioren C

Bernd war schon ziemlich erstaunt, dass er sich für das Finale qualifiziert hatte. Ein toller Spruch von ihm: „Ich dachte mit meinem Alter, hätte ich schon alles erlebt, aber diese Situation ist eine ganz andere“. Worauf er ansprechen wollte war. Bernd war ziemlich nervös. Leider sah man das ihm in seinem Spiel auch an. Viele kleine Flüchtigkeitsfehler häuften sich zusammen. Bernd war nach der Vorrunde auf dem 4. Platz. Schnell war klar, dass es für mehr auch nicht reichen würde am heutigen Tag. Er verlor alle seine 5 Matchplays und rettete sich mit nur einem(!) Pin Vorsprung ins Ziel. Platz 5 am Ende. Ich glaube Bernd du hast hier tolle Erfahrungen sammeln können. Ich freue mich auf deinen Fortschritt im nächsten Jahr. Glückwunsch!

Seniorinnen A

Hier konnten sich mit Karina und Ruth gleich 2 unserer Mitglieder für das Finale qualifizieren. Sie belegten die Plätze 4 und 5 nach der Vorrunde. Auch für Sie beides Neuland. Beide ließen auch hier eine gewisse Nervosität erkennen. Auch hier war leider nach 2 Spielen schon klar dass es für mehr nicht reichen würde. 157 und 149 Schnitt nach 2 sprachen für sich. Beide verloren ihre Spiele. Aber dann kamen beide besser ins Spiel zurück. Ruth konnte mit einer 200 ein erstes Ausrufezeichen setzen, verlor aber dennoch gegen ihre starke Kontrahentin Elke Gräwe, die das Spiel mit 238 beendete. Mit 199 und 150 danach konnte Sie leider kein Match für sich entscheiden. Karina indessen konnte im dritten Spiel mit einer starken 249 vs 200 ihr erstes Match gegen die frische gekrönte Weltmeisterin Antje Materne gewinnen. Mit 184 und 190 hiernach hat es immerhin zu zwei gewonnen Spielen gesamt gereicht. Am Ende behielten beide aber ihre Plätze aus der Vorrunde. Karina darf sich mit Platz 4 über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft freuen. Wir gratulieren!

Senioren A

Bei den Senioren A stand schon vor dem Finale eigentlich fest, welche 3 Spieler hier den Ton angeben werden.
Alexander Lianos war auf dem 5.ten Rang nach der Vorrunde. Es lagen nur ein paar Pins nach hinten und ein paar Pins nach vorne. Aber es zog sich an dem Tag wie ein roter Faden durch. Auch hier konnte man eine Nervosität erkennen. Es wurden leichte Räumfehler begangen, es blieben die Ketten aus. Kurz gesagt. Es lief nicht so wie es sollte. Alex konnte zwar zwei seiner fünf Matches für sich entscheiden, aber mit einem Schnitt von 183 war er leider das Schlusslicht und musste sich somit mit dem 6.ten Rang begnügen.


Aber alles in allem ein sehr erfolgreiches Turnier für unsere Mitglieder. Ihr habt alle reichlich an Erfahrung sammeln können welches ihr bei euren nächsten Auftritten auf nationaler Ebene sicherlich gut verwenden werdet.

Glückwunsch nochmal an die drei Mitglieder Inge, Karina und Alex die uns kommendes Jahr bei den Deutschen Meisterschaften vertreten werden. Wir sind mächtig stolz auf euch!

Freundliche Grüße,
René Pütz

Damit möglichst alle Spieler die Möglichkeit haben auch zur Genüge an der Vereinsmeisterschaft teilzunehmen habe ich an 5 weiteren Dienstagen 4 Spots hinzugefügt. 

Ich bitte euch diese Extra Termine nur wahrzunehmen, wenn ihr Donnerstags keine Möglichkeit haben solltet an der VM teilzunehmen. 

Ansonsten könnt ihr über den Link hierunter euch alle Termine nochmal ansehen. Bitte vergesst nicht rechtzeitig zu buchen. 

Freundliche Grüße, 
der Sportwart

Es gab mal wieder ein Update im Terminkalender. 

Die aktualisierten Dateien findet ihr oben im Reiter unter Termine.

Freundliche Grüße,
der Sportwart

Am Samstag den 20.11.2021 fand das Finale der Seniorenliga in Dortmund statt.

Über 6 Spieltage kämpften die Senioren aus NRW in 2x6er Gruppen um den Sieg in der Seniorenliga.
Das Finale fand nun am Samstag statt. Dazu wurden die jeweils besten 3 Teams und die jeweils letzten 3 Teams einer Gruppe zusammengewürfelt und sollten so nun die Endplatzierung am entscheidenden Tag ausspielen.

Mit Platz 4 nach der „Vorrunde“ qualifizierte sich unser Team somit für die Gruppe die die Plätze 7-12 ausspielen.

Hier nochmal die Vorrundentabelle

Am Finaltag war alles nun offen. Vorher erzielte Pins und Punkte sind verfallen. Jeder spielte gegen jeden. Unser Team konnte sich das erste Spiel direkt sichern und war freudiger Erwartung. In den Spielen 2 und 3 kamen leider knappe Niederlagen mit (-34 und -23 Pins) dazu, ehe man in Spiel 4 wieder 2 weitere Punkte einfahren konnte.

Im letzten Spiel ging es noch gegen Bowlingfreunde 2020 e.V. Ein Sieg hier, und man hätte diese und die Mülheimer in der Gruppe für Platz 3 (oder Platz 9 gesamt) noch überholen können. Es kommt wie es kommen musste. Letzter Frame, Letzter Spieler. Es ist Gleichstand! Sowohl der Spieler von den Bowlingfreunden als auch unsere Inge gaben ihr bestes und beendeten ihr Spiel souverän mit einem Strike. Unentschieden! Das gibt nur einen Punkt und somit Gleichstand in der Tabelle mit Bowlingfreunde 2020. Aufgrund einer höher geworfenen Pinzahl seitens Bowlingfreunde 2020, stehen wir nun mit Platz 5 – restriktive Platz 11 da.

Hier die Abschlusstabelle:

Aber dennoch möchte ich im Namen des Vereins sagen: Eine schöne Saison habt ihr gespielt! Ihr konntet von den Pins her stets mithalten oder wart sogar oben auf. Leider war das Punkteglück nicht immer auf eurer Seite.

Wir sind gespannt was ihr nächste Saison so macht.

Freundliche Grüße,
Der Sportwart

Diese Woche fanden die Westdeutsche Meisterschaften Mixed statt. 4 Teilnehmer, restriktive 2 Mixed Pärchen stammten hierbei aus unserem Verein.

In der Vorrunde mussten 2×4 Spiele (8 Spieler pro Person) gespielt werden. Die Möglichkeit des Spielortes war auf Siegen und Münster begrenzt.

Die Zwischenrunde und das Finale welches am Sonntag stattfand, wurde in Münster ausgetragen.

Die Mixed Paare waren Sandra Gillissen/Alexander Lianos und Karina Batti/Stefan Peters.

Während es für Karina und Stefan in der Vorrunde in Siegen nur zu Platz 11 von 14 gereicht hat (Platz 6 hätte zum weiterkommen gereicht) lief es dagegen für Sandra und Alex umso besser. Mit einem Teamschnitt von 215,56 auf 16 Spielen schoben sie sich auf Rang 2 von 14 vor und konnten sich somit für die Zwischenrunde am Sonntag in Münster qualifizieren.

Leider konnte am besagten Tag dann nicht mehr die Leistung von davor abgerufen werden. Mit Platz 17 von 18 und einem Schnitt von 164,88 musste man sich von den Finalträumen verabschieden.

Aber dennoch an alle Starter. Gut Gemacht!
Danke dass ihr unseren Verein so gut repräsentiert!

Freundliche Grüße,
der Sportwart