Zomertoernooi Sittard 2022

Bei dem diesjährigen Sommerturnier in Sittard, direkt die Grenze rüber, haben wieder Mal eine Reihe an Mitgliedern teilgenommen. In Summe waren es insgesamt 14 Mitglieder. Das Teilnehmerfeld lag bei insgesamt 161 Teilnehmern. Das Finale fand nun am 28.08 statt.

8 von ihnen landeten unter den Top48 und konnten sich für das Finale nach einer 12 wöchigen Vorrunde qualifizieren und schnitten am Sonntag wie folgt ab:

Platz 3: René Pütz
Platz 6: Jordi Putman
Platz 25: Michael Gordon
Platz 27: Günter Soppa
Platz 32: Heinz Oberwelland
Platz 35: Dennis Dettmann
Platz 36: Alexander Lianos
Platz 46: Sven Fraussen

Die weiteren Platzierungen im Detail:

Platz 59: Stefan Peters
Platz 62: Karina Batti
Platz 64: Sandra Gillissen
Platz 78: Bernd Abels
Platz 100: Timo Dettmann
Platz 105: Kaden Lianos

Besonders erwähnenswert sind die Ergebnisse die gefallen sind. Die Kombination aus einem einfach zu spielendem Ölbild und den brandneuen Seilmaschinen erlaubten eine Reihe hoher Ergebnisse. Um sich direkt für das Finale zu qualifizieren musste man mit HDCP einen Schnitt von mindestens 247 werfen. Durch die Sonderregelungen wie EarlyBird oder der Desperado Squad konnten viele Mitglieder ebenfalls profitieren um sich doch noch für das Finale zu qualifizieren. 

In der Vorrunde gelang Michael Gordon zudem ein perfektes Spiel. Glückwunsch nochmal dazu. 

Kurzer Bericht zum Finaltag:
Gespielt wurden in den Finalrunden immer mit 24 Spielern. Die besten 12 nach je 3 Spielen kamen weiter und trafen dann auf die nächsten 12, die in der Vorrunde höher platziert waren. 

In der ersten Finalrunde mussten wir uns schon früh von Sven Fraussen verabschieden. Ein Schnitt von 206 reicht bei diesen Bahnbedingungen leider bei weitem nicht aus. Er wurde somit 46.ter. Dagegen konnte Jordi sich als 12.ter in dieser Konstellation zitternd in die nächste Runde spielen. Genau 233 Schnitt waren es hier um weiterzukommen. Ebenso Alex (Platz 8), Günter(Platz 6), Michael (Platz 4) und Heinz (Platz 2) konnten sich auf die nächste Finalrunde vorbereiten. 

In der zweiten Finalrunde war dann der Mitgliederschwund leider etwas größer. Hier stießen zwar Dennis und René zum Finale dazu, aber verabschieden mussten wir uns an dieser Stelle von Alex (Platz 36), Dennis (Platz 35), Heinz (Platz 32), Günter (Platz 27) und Michael (Platz 25). Hier wurde ein Schnitt von 239 gebraucht um in die nächste Runde zu ziehen. Wobei René (Platz 10) und Jordi (Platz 9) in die nächste Runde gelangten. 

In der dritten Finalrunde ging es dann heiß her und die Ergebnisse stiegen noch weiter an. Um sich über den Einzug in die 4.te Finalrunde zu freuen musste ein Schnitt von 249 geworfen. Aber mit Jordi (Platz 11) und René (Platz 7) gelang es den übrig gebliebenen Mitgliedern von uns. 

In der vierten und letzten Finalrunde ging es um den Einzug in die Top4. Es waren nur noch 12 Spieler im Turnier und ein Ende war quasi in Sicht. Für den vierten Platz musste jetzt schon ein Schnitt von 261 geworfen werden. Mit Spielen von 235, 300 und 227 hatte Jordi zwar eine tolle 3er Serie gespielt aber 254 Schnitt reichten für ihn leider nicht. René dagegen konnte mit Spielen von 275, 278 und 244 sich mit einem Schnitt von 265 auf den dritten Platz setzen. 

Im Halbfinale, gab es dann ein Best of Three Match. Der 1. Platz spielt gegen den 4.ten Platz. Der 2.te Platz gegen den 3.ten Platz. Hier musste sich René dem späteren Sieger des Turniers, Dylan Hutchinson, mit 0:2 geschlagen geben. 
Dylan gelang im ersten Spiel des Finales später auch noch ein Perfektes Spiel. Glückwunsch nochmals!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.